Aufforstung

1. Betriebliche Beratung vor Ort

  • zur Besprechung der Baumarten nach Wünsche und Ziele des Waldbesitzers und Standorteignung.
  • Portfolio an möglichen Baumarten besprechen. Beurteilung der Kultursicherung. Welche ist am besten geeignet / nötig?


2. Zusammenarbeit mit dem Revierleiter vom Amt (AELF Ansbach)

  • Soll dien Aufforstung mit staatlichen Fördergeldern bezuschusst werden?
  • Werden die Voraussetzungen bei der Pflazung erfüllt, besteht der Anspruch auf staatlichen Zuschusse. Wir stellen den Kontakt mit dem zuständigen Revierleiter vom Amt her und beschleunigen und vereinfachen den Vorgang.

3. Pflanzenbestellung

  • Pflanzenbestellung. Etwa 30% WBV Rabatt im Vergleich zur Direktbestellung.
  • Viel Spaß beim Pflanzen! Oder:


4. Auftragsvergabe

  • Durchführung einer Qualitätskontrolle; Vollständigkeit der Lieferung, dachgemäßer Transport, Pflanzenzustand, Frische sowie Alter und Herkunft weden nach bester forstlicher Praxis geprüft.
  • Lieferung frei Haus bei Eigenpflanzung
  • Auftragsvergabe zur Pflanzung. In der Regel werden von den Unternehmen erst ab einer gewissen Auftragsgröße solche angenommen. Wir von der WBV können Aufträge bündeln, sodass sich auch Kleinpflanzungen rentieren und Jedermann kostengünstig planzen lassen kann.

4. Zielkontrolle nach Fertigstellung